Musiker

Markus Beeler (Klarinette / Saxophon)

Markus Beeler, *1975, Cham/ZG. Lehr- und Konzertdiplom im Hauptfach Klarinette an der Musikhochschule Luzern bei Giambattista Sisini. Weitere Studien bei Michael Reid (Tonhalle Orchester Zürich). Als Klarinettist in verschiedenen Orchester-, Folk- und Theaterproduktionen in der Schweiz und im benachbarten Ausland tätig. Auftritte u.a. mit dem Luzerner Sinfonieorchester und als Bühnenmusiker im Schauspielhaus Zürich. Schulleiter der Regionalen Musikschule Wohlen. Klarinetten- und Saxofonlehrer sowie Leiter verschiedener Ensembles an der Musikschule Cham. Lehrauftrag für Volksmusik an den Musikkurswochen Arosa. Soloklarinettist der Zuger Sinfonietta. Zuzüger des „argovia philharmonic“. Mitglied der Formationen „bArde“ und „Ost+“. Mitwirkung bei diversen Tonträgerproduktionen sowie Radio- und Fernsehsendungen. Jurymitglied an verschiedenen Musikwettbewerben.

Jacqueline Wachter (Akkordeon / Schwyzerörgeli)

Jacqueline Wachter, *1985, Ibach/SZ, wuchs im Musikhaus ihrer Eltern in Rorschach (SG) auf und lernte schon früh das Akkordeon-/Schwyzerörgeli- und Klavierspiel. Nach der Lateinmatura schloss sie 2009 das Musikstudium am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch/Musikuniversität Mozarteum Salzburg mit dem Zentralen künstlerischen Fach Akkordeon bei Goran Kovacevic und dem Schwerpunkt 2. Instrument Klavier bei Fuat Kent ab. Zeitgleich bildete sie sich an der Musikhochschule Luzern im Fach Schweizer Volksmusik, sowie an der Zürcher Hochschule der Künste im Fach Komposition weiter.

Jacqueline Wachter ist unter anderem als Soloakkordeonistin, in den Formationen Artra Trio, Akkordeonduo Wachter-Rutz, Trio Jacqueline Wachter, Schwyzerörgeliduo Schmidig-Wachter und als Bandleaderin in der SRF bi de Lüt Live – Band „Echo vom Leutschenbach“ musikalisch aktiv.

Ausserdem unterrichtet sie an der Musikschule der Seegemeinden Weggis, Vitznau und Greppen, hat einen Notenschreibservice, veröffentlicht im eigenen Notenverlag regelmässig Lehrmittel für diverse Instrumente und betreibt die Online Musikschule www.missmusic.ch.

Weitere Informationen und zahlreiche Videos zu Jacqueline Wachter auf jacquelinewachter.ch.


Laurent Girard (Klavier)

Laurent Girard, *1985, Rothenthurm/SZ. Er besitzt das musikpädagogische-künstlerische Lehrdiplom im Hauptfach Klavier (Jazzschule St. Gallen) und verfügt bereits über eine reiche Berufserfahrung dank reger Konzerttätigkeiten mit diversen Bands in verschiedenen Stilrichtungen, inkl. regelmässigen Auftritten in Radio und TV (u.a. „SRF bi de Lüt – live“ mit dem „Echo vom Leutschenbach“, Artra Trio, bArde, KP Pfauenhalde). Zudem ist Laurent Girard in verschiedenen Theater-, Musical- und CD-Produktionen aufgetreten, respektive hat dort mitgewirkt. Dazu erfüllte er mehrere Kompositions-/ Arrangementaufträge (u.a. Publikumspreis Tonhalle Zürich „Goldener Schwan 2009“). Laurent Girard ist Geschäftsführer der Logt GmbH, welche die einfache Lösung für alle musikalischen Bedürfnisse und Events ist. Er ist  Initiant und musikalische Leiter des jedes Jahr Ende Mai stattfindenden „Heiden Festival“ für Neue Volksmusik. Ausserdem ist er auch Jurymitglied an verschiedenen Musikwettbewerben und unterrichtet resp. dirigiert in einem kleinen Pensum Klavier/Keyboard und einen Chor. Aushilfsweise besitzt er einen Lehrauftrag für Volksmusik an den Musikkurswochen Arosa.


Madlaina Küng (Kontrabass)

Madlaina Küng, *1990, Luzern/LU, begann nach der Mittelschule das Kontrabassstudium an der Musikhochschule der Künste Bern bei Ruslan Lutsyk. Nach zwei Jahren wechselte sie an das Konservatorium Innsbruck, wo sie IGP – Bachelor (Instrumental – und Gesangspädagogik) und Diplomfach Kontrabass Klassik bei Walter Rumer studiert und im Sommer 2016 beide Studienrichtungen abgeschlossen hat. Zurzeit ist sie an der Musikhochschule Luzern im Masterstudium und belegt im Hauptfach Kontrabass Klassik bei Bozo Paradzik und im Nebenfach Kontrabass Jazz bei Heiri Känzig.

Sie nahm an mehreren Meisterkursen teil, u.a. bei Johannes Auersperg, Anton Schachenhofer und Anselm Hartmann. Beim schweizerischen Regionalwettbewerb 2002 in Zürich erreichte sie den zweiten Platz. Zudem wirkte sie bei verschiedenen klassischen Projekten wie „Preisträger Orchester Schweiz“, „Jeunesse Orchester Wien“, Tiroler Kammerorchester „Innstrumenti“ mit. Sie tritt als Kontrabassistin auch in Fernsehsendungen auf, u.a. „Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“, „Silvesterstadl“, „Potzmusig“, „SRF bi de Lüt – Landfrauenküche“, „SRF bi de Lüt – Live“. 

Ein wichtiges Anliegen ist Madlaina Küng die Volksmusik, die sie als Mitglied der Appenzeller Original – Streichmusik Geschwister Küng seit 15 Jahren intensiv pflegt. Sie ist gleichzeitig Mitglied von „Senn & NonSenns“ und „Echo vom Leutschenbach“.
Öfters spielt Madlaina Küng als Kontrabassistin auch in anderen Volksmusikgruppen und in klassischen Ensembles mit.